Natürlicher
Natürlicher
Gartenbau
Natürlicher
Natürlicher
Gartenbau
1

Willkommen bei Tröndle Green

Gartenbau, Landschaftsdesign und -Pflege

 
 

NATÜRLICHER GARTENBAU

Ob klein oder groß, ob wildromantisch oder steinig, ob einfach oder gestylt – immer liegt uns auch die Natur am Herzen. Unser Ziel ist es, Ihre persönlichen und einzigartigen Gartenträume zu verwirklichen. Ganz zeitgemäß aber immer im Einklang mit der Natur.

Von der Planung über die Gestaltung bis hin zur Realisation Ihres ganz individuellen Wunschgartens sind wir mit kompetenter Beratung, langjähriger Erfahrung und sehr viel Leidenschaft immer gerne für Sie da. So oder so…
Alexander Trapp und Team

troendle
 

Unsere Neuigkeiten

Interessantes vom Tröndle Green-Team

 

Unsere Angebote

vielfältig für Sie im Einsatz

planung

Planung & Konzeption

Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir das Konzept und Landschaftsdesign für Ihren ganz persönlichen und individuellen Traumgarten.

realisierung und bau

Realisierung & Bau

Egal ob Bepflanzungen, Belagsflächen, Mauerwerke, Treppen oder komplette Neubauten. Wir haben für alle Bereiche das Know-How und Profis vor Ort.

baumpflege und schnitt

Baumpflege- und Schnitt

Professionelle Baumpflege- und Schnitt, Baumkontrolle auf Standsicherheit, Gesundheit und Verkehrssicherung sowie Problembaumfällungen.

 
hecken und gartenpflege

Hecken- & Gartenpflege

Sehr gerne übernehmen wir auch die regelmässige Gartenpflege wie Mähen, Hecken schneiden, Winterschutz und vieles mehr.

bewässerungsanlagen

Bewässerungsanlagen

Eine gut organisierte Bewässerung ist das A und O vielfältiger Landschaftsanlagen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Anpflanzungskonzeption

Anpflanzungskonzeption

Sie wissen nicht was pflanzen? Wir sind der richtige Ansprechpartner für die Planung und Ausführung von Bepflanzungen, Wiederaufforstungen oder Begrünungen.

 

Profi Tipps

Hilfreiche Infos vom Profi

gartentipps

Saisonale Tipps vom Profi

Herbst 2020

Gerne präsentiere ich regelmässig passend zur aktuellen Saison einige Tipps und Tricks für die Gartenpflege.

Viel Spaß und einen schönen Herbst
wünscht euer Gärtner

Tipps für den Herbst

 
 

Um die Vogelwelt zu schützen, beschränken sich die Gehölzpflegearbeiten auf die Herbst- und Wintermonate. Mit Beginn der Brut- und Aufzuchtzeit Anfang März dürfen Gehölze bis Anfang Oktober nur noch in Ausnahmefällen gepflegt werden. Hecken entlang von Straßen bieten einer Vielzahl von Tierarten einen Rückzugs- und Lebensraum.
Die Gartensaison ist im Herbst aber noch lange nicht vorbei. Wer im nächsten Jahr neue Sträucher und Gehölze im Garten haben möchte, muss jetzt handeln. Denn nicht nur Frühlingsblüher müssen jetzt in die Erde gebracht werden.

Die wintergrünen Exemplare können bereits ab September in die Erde. Wichtig ist, dass keine Hitzewellen mehr anstehen. Das würde Stress für die neu gesetzten Pflanzen bedeuten. Die Witterung ab September hilft den Gehölzen noch aus anderen Gründen beim Anwachsen: Die Nächte sind schon wieder kälter, selbst wenn es an manchen Tagen noch richtig warm wird. Und es fällt wieder mehr Regen. Das versorgt die frisch gesetzten Pflanzen mit dem nötigen Wasser.

Frühjahr oder Herbst? 

Grundsätzlich können Bäume und Sträucher, die im Container verkauft werden, und wurzelnackte Ware zwischen Herbst und Frühling gut pflanzen. Dennoch spricht einiges für den Herbst. Das Frühjahr hat zwar den Vorteil, dass die Pflanzen viel Zeit bekommen, um vor dem Winter einzuwachsen. Allerdings brauchen sie in der Wachstumsphase viel Wasser und viele Nährstoffe. Aber die Wurzeln sind noch nicht so verzweigt, der Baum kann sich also nicht so gut selbst versorgen. Im Herbst befinden sich die meisten Pflanzen in der Ruhephase, weshalb diese Jahreszeit ideal zum Pflanzen ist.

Für Laubbäume gilt besonders: Sie wachsen leichter an, wenn sie neben den Wurzeln nicht auch noch Triebe, Blätter und Blüten bilden müssen. Daher sollten sie sogar erst gesetzt werden, wenn das Laub gefallen ist.

Was im Herbst besser nicht mehr in die Erde kommt

Es gibt aber Gewächse, die besser nicht mehr im Herbst in die Erde kommen, vor allem empfindliche Gehölze und Kletterpflanzen. Das gilt auch für manche winterharten Pflanzen, die aus wärmeren Regionen stammen. Ein Beispiel ist die wintergrüne Magnolie. "Sie hat dann den ganzen Sommer über Zeit anzuwachsen." Und übersteht den folgenden Winter womöglich besser.


 

Unsere Referenzen

ein kleiner Auszug unserer Arbeiten

Standort & Kontakt

hier können Sie uns finden

Ich bin gerne für Sie da. So oder so...

Alexander Trapp

Forstwirtschaftsmeister • Betriebsleiter

 
 
 
 
troendle green logo
 

KONTAKT

Tröndle Green GmbH
Zwischen den Rainen 4
D-79790 Küssaberg

+49 (0)7741 922 625
info(at)troendle-green.com

WIR SIND FÜR SIE DA

Montag - Freitag
07:30 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 17:30 Uhr

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen